News

Große Überraschung: EZB senkt Zinsen

Marktbericht: Dax steckt Zinsaussagen der Fed locker weg – Euro stoppt Kurssturz (Oktober 2018).

Anonim
Die heutige Handelssitzung brachte Devisenhändlern eine große Überraschung: Die Europäische Zentralbank senkte ihren Leitzins. Wie zu erwarten war, brach der Euro nach den Nachrichten ein. Es sieht jedoch so aus, als wäre der Kurs übertrieben, da sich die Währung gerade erholt.

Die EZB senkte ihren Leitzins (den Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte) um 25 Basispunkte auf 0, 25 Prozent und den Satz für die Spitzenrefinanzierungsfazilität um 25 Basispunkte auf 0, 75 Prozent. Es war ein großer Schock für den Markt, da keine Änderung der Politik erwartet wurde. Präsident Mario Draghi sagte in der Erklärung nach der Entscheidung:

Diese Entscheidungen stehen im Einklang mit unserer Vorausschätzung vom Juli 2013 angesichts der jüngsten Anzeichen für einen weiteren nachlassenden Preisdruck im Euroraum auf mittlere Sicht, ausgehend von derzeit niedrigen jährlichen Inflationsraten von unter 1%. Entsprechend diesem Bild bleibt die monetäre und insbesondere die Kreditdynamik verhalten.

Darüber hinaus bekräftigte Draghi das Versprechen, die Geldpolitik lange Zeit sehr entgegenkommend zu halten:

Der EZB-Rat überprüfte die im Juli abgegebenen Prognosen und bestätigte, dass er weiterhin davon ausgeht, dass die EZB-Leitzinsen über einen längeren Zeitraum auf dem derzeitigen oder einem niedrigeren Niveau verharren werden. Diese Erwartung basiert nach wie vor auf insgesamt gedämpften Inflationsaussichten, die sich angesichts der breiten Konjunkturschwäche und der gedämpften monetären Dynamik auf mittlere Sicht fortsetzen.

Insgesamt war die Aussage überraschend zurückhaltend und machte den Euro sehr schwach.

Der EUR / USD fiel von 1, 3511 auf 1, 3295, erholte sich aber heute von 16:10 GMT auf 1, 3377. Der EUR / JPY fiel von 133, 29 auf 132, 45 und erreichte das Tief von 131, 88 Intraday. Der EUR / GBP notierte bei 0, 8337, nachdem er von 0, 8401 auf 0, 8298 gesunken war, der niedrigste Stand seit dem 17. Januar.

Wenn Sie Fragen, Kommentare oder Meinungen zum Euro haben, können Sie diese mit dem unten stehenden Kommentarformular posten.