News

Schweizer Franken verliert Gewinne durch Handelskriegsängste

Der Schweizer Franken stieg während der aktuellen Handelssession intraday aus Angst vor Handelskriegen, insbesondere zwischen den USA und China, hat aber inzwischen seine Gewinne verloren.

Als die USA Zölle auf Chinas Importe bekannt gaben, wuchs die Angst, dass die Spannungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt eskalieren könnten. Handelskriege sind nicht gut für die Wirtschaft, daher haben solche Ängste Investoren zu sichereren Anlagen wie dem Swissie und dem japanischen Yen getrieben.

Was die inländischen Fundamentaldaten betrifft, gab es heute keine Veröffentlichungen aus der Schweiz. Nächste Woche werden Händler die Credit Suisse Konjunkturerwartungen für die Schweiz und das KOF Konjunkturbarometer verfolgen.

Der USD / CHF wurde heute um 0, 9473 gehandelt, nachdem er 0, 9488 geöffnet und auf das Tagestief von 0, 9445 gefallen war. Der EUR / CHF notierte nahe seinem Eröffnungskurs von 1, 1679, nachdem er auf das Mindestkursniveau von 1, 1654 gefallen war.

Wenn Sie Fragen, Kommentare oder Meinungen zum Schweizer Franken haben, können Sie diese mit dem unten stehenden Kommentarformular posten.