News

Schweizer Franken bleibt bei Risikoaversion

ZKB-Zehnder: Der Schweizer Franken ist leicht überbewertet (Juni 2019).

Anonim
Der Schweizer Franken zog sich heute zurück, nachdem er gestern auf Risikoaversion gesprungen war, behielt aber die meisten seiner Gewinne bei. Außerdem stieg die Währung gegenüber dem Yen, gegen den sie gestern fiel.

Forex-Händler waren nicht in der Stimmung, Risiken einzugehen und bevorzugten sichere Anlagen. Negative Daten aus China und der Eurozone trugen zu Bedenken bei, dass die Federal Reserve ihr quantitatives Lockerungsprogramm manipulieren könnte.

Sichere Währungen erholten sich von der pessimistischen Stimmung der Händler. Der Yen erholte sich, löschte jedoch die meisten seiner Gewinne auf der vorherigen Handelssitzung und fiel auf der heutigen Sitzung. Der Franken ist immer noch in Gefahr, da die Schweizerische Nationalbank bereit ist, den Wechselkurs zu halten, aber die Nachrichten aus Übersee spielten zugunsten der Schweizer Währung.

Der USD / CHF notierte heute bei 0, 9705, nach 1:31 GMT, nachdem er gestern von 0, 9780 auf 0, 9684 gesunken war. Der EUR / CHF fiel von 1, 2575 auf 1, 2525, bevor er bei 1, 2533 gehandelt wurde. CHF / JPY stieg von 105, 26 auf 105, 55.

Wenn Sie Fragen, Kommentare oder Meinungen zum Schweizer Franken haben, können Sie diese mit dem unten stehenden Kommentarformular posten.